Größte Funkübung im Sauerland startet in Balve

Das THW Balve startet am kommenden Wochenende (24. November, 14 Uhr) nach zwei Jahren Pause wieder zur größten Funkbetriebsübung und Kraftfahrerausbildung im Sauerland. 14 Fahrzeuge und rund 100 Helfer werden durch den Hochsauerlandkreis und den Märkischen Kreis geführt – von der eigens eingerichteten Leitstelle beim THW in Balve.

An dieser Großübung, die von Samstag 14 Uhr bis nach Mitternacht geht, nehmen neben anderen THW-Ortsverbänden auch zwei DRK-Gruppen teil. Über Digitalfunkunk bekommen die Fahrzeugbesatzungen ihre Koordinaten, die einen Punkt irgendwo im Märkischen Kreis oder dem Hochsauerlandkreis, einem Gebiet so groß wie das Saarland, angeben. Diesen Zielpunkt müssen die Kraftfahrer nach den Anweisungen seiner Besatzung anfahren. Doch damit nicht genug: Am Zielpunkt müssen Aufgaben erledigt werden, die gleichzeitig die Kontrolle für die Leitstelle in Balve sind, ob der Punkt auch wirklich erreicht wurde. Doch dessen nicht genug: Es gibt noch Fragebögen die Erste Hilfe und andere Dinge überprüfen.

Für die Koordination der Fahrzeuge ist in der Unterkunft eine Leitstelle mit zwei Digitalfunkgruppen aufgebaut. Wie bei den Fluglotsen werden die Fahrzeugdaten an den anderen Kreis übergeben, der dann die Führung übernimmt.

Für die Verpflegung der Helfer sorgt auch diesmal die THW-Küche, die warmes Essen für die Helferinnen und Helfer bereit hält. Neu ist allerdings, dass diesmal bereits kurz nach Mitternacht Schluss ist. „Damit kommen wir Wünschen entgegen, damit nicht der Sonntag vollkommen für die Teilnehmer kaputt ist“, so Ortsbeauftragter Holger Mayweg.


Newsdatum:
23.11.2018 20:02
Alter:
20 days
Newskategorie:
Einsatz
Autor:

Bilder zum Artikel