Anforderung aus Bergkamen mit Einsatzgerüstsystem (EGS)

Nächtlicher Einsatz für die Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes Balve. Ein Hochregallager in Bergkamen drohte einzustürzen.

Zur überregionalen technischen Hilfe wurde der OV Balve in der Nacht zum Mittwoch gerufen. Gegen 2.30 Uhr kam von der Feuerwehr Kamen über die THW - Regionalstelle Dortmund die Anforderung für den Ortsverband. Aufgabe war der Aufbau des Einsatz-Gerüstsystems (EGS) zur Abstützung eines Hochregals und gegen 6 Uhr die Ablösung der bereits im Einsatz befindlichen THW - Ortsverbände an einer Einsatzstelle in Kamen.

Hier war es zu einem Unfall in einem Hochregallager gekommen bei welchem ein Regalpfeiler so stark beschädigt wurde, dass laut dem herbeigerufenen Statiker des THW – Ortsverbandes Witten akute Einsturzgefahr bestand. Im Einsatz befanden sich bereits die Ortsverbände Kamen-Bergkamen, Werne, Lünen, Unna-Schwerte und Dortmund mit ihren Bauteilen des EGS. Im Laufe des Mittwochs wurden noch weitere EGS –Teile durch den Ortsverband Lüdinghausen eingebracht.

Mit zeitweilig über 65 Einsatzkräften des THW konnte der befürchtete Totaleinsturz der Halle verhindert werden. Zu diesem wäre es bei dem Versagen der Statik des Regals wohl gekommen, da im Fallbereich des Regals eine tragende Stütze des Hallendaches stand, welche durch die Schneelast bereits hoch belastet war. Während der Einsatzmaßnahmen wurde der betroffene Bereich ständig unter Beobachtung gehalten um im Falle einer sich ankündigen Lageänderung umgehend Evakuieren zu können.

Die Einsatzkräfte des OV Balve konnten gegen 17 Uhr die Heimfahrt antreten und gegen 19 Uhr den Einsatz als erfolgreich beendet abschließen. Der ganze Einsatz verlief ohne Schäden und Verletzungen, was bei einer derart komplexen Lage nicht selbstverständlich ist.

Newsdatum:
12.02.2021 13:47
Alter:
169 days
Newskategorie:
Einsatz
Autor:
Axel Voltmann

Bilder zum Artikel