Grund- und Fachausbildung

beim Ortsverband Balve

Die bereits im Mai mit Bauholz durchgeführte Fachausbildung „Abstützen und Aussteifen“ wurde nun durch die Arbeiten mit dem Einsatz-Gerüst-System (EGS) fortgeführt.

Das EGS ist ein handelsübliches Stahlrohrsystem wie es z.B. im Fassadenbau und in verschiedenen Baubereichen eingesetzt wird. Jeder THW-Ortsverband verfügt hier zumindest über eine Grundausstattung.

Während im vergangenen Monat eine Holz-Stützstrebe errichtet werden musste, erstellten die Helferinnen und Helfer am letzten Samstag diverse Wand- und Deckenabstützungen mittels lotrechter Stützen und eines sogenannten Stützturms. Auch das Aussteifen von Baugruben mit Hilfen von Spindelstützen stand auf dem Programm.

Alle diese Maßnahmen dienen der Stabilisierung von beschädigten und/oder einsturzgefährdeten Gebäuden oder Konstruktionen um dort z.B. noch Rettungsmaßnahmen vornehmen zu können. Diese Fähigkeiten zählen unter vielen weiteren zu den Kernaufgaben des THW.

Zu der Ausbildung gehört auch das Erstellen der zugehörigen Materialablage, des Vormontageplatzes sowie das reibungslose Zusammenspiel der einzelnen Trupps an einer Einsatzstelle.

Im August soll der Themenbereich fortgeführt werden, diesmal dann mit den Kameradinnen und Kameraden des THW Ortsverbandes (OV) Kamen-Bergkamen. Dieser OV hat die nur 66 Mal in Deutschland vorgehaltene Spezialausstattung „Abstützsystem Holz“ (ASH) bestehend aus überdimensionierten Bauhölzern und den dazugehörigen Utensilien um auch ganze Häuserfronten sicher abstützen zu können z.B. nach einer Gasexplosion oder einem Erdbeben.

Ebenfalls am vergangenen Samstag begann an der Sokola in Langenholthausen die neue Grundausbildung. Hier konnten auch einige neue Interessentinnen und Interessenten des OV Balve Einblick nehmen in die Aufgaben des THW. Wir freuen uns über jeden Neuzugang!

Wichtig zu wissen, es gibt beim THW „nach oben“ keine Altersgrenze. Anders als z.B. bei den Feuerwehren ist beim THW nicht mit 65 Jahren Schluss im aktiven Dienst. Wer körperlich die Erfordernisse der Gesundheitsvorsorgeuntersuchung „G26/1“ erfüllt, kann auch nach dem Eintritt in die wohlverdiente Rente oder Pension (selbst mit 67 Jahren und älter) noch aktive Helferin oder aktiver Helfer werden.

Freuen Sie sich auf gute Kameradschaft und ein vielseitiges Aufgabengebiet beim THW in Balve!

Newsdatum:
16.06.2021 14:20
Alter:
127 days
Newskategorie:
Technischer Zug
Autor:
Axel Voltmann

Bilder zum Artikel